Klassische Homöopathie.

Ich behandle ausschließlich nach den Lehren der Klassischen Homöopathie. Dabei geht es um die Betrachtung des ganzen Menschen, mit all dem, was er mitgebracht hat – entweder vererbt oder aus seinem Leben. Das Alter des Patienten ist nicht ausschlaggebend. Die Homöopathie ist für jeden da – vom Neugeborenen bis hin zu Menschen im hohen Alter. Je nach Erkrankung versuche ich Heilung, Hilfe oder Linderung zu verschaffen. Die Homöopathie kann bei akuten, aber auch bei chronischen Erkrankungen ihre Dienste tun.

Mein Ziel war und ist es noch heute, den Menschen zu helfen. Inwieweit es mir gelingt, hängt nicht nur von mir und von der Homöopathie ab. Auch der Patient selbst hat eine Aufgabe dabei. Durch die Entwicklung der Erkrankung werden uns Homöopathen aber auch Grenzen aufgezeigt. Dann kann es sein, dass wir nur die Aufgabe haben, zu lindern oder jemanden in einer schweren Erkrankung zu begleiten. Wichtig ist es in jedem Fall, den Weg des Patienten zu respektieren.

Viele Geschehnisse in unserem Leben können unsere Lebenskraft beeinflussen. Es können sich Ereignisse wie ein Fehlprogramm über unsere Lebenskraft stülpen. Hier hat die Homöopathie einen wunderbaren Therapieansatz. Sie ist nämlich unter anderem auch eine sogenannte Kausaltherapie. Das bedeutet, dass man in der Erstanamnese genau erfasst, wann sich das Befinden des Patienten in seinem Leben verändert hat, wann irgendwelche Geschehnisse sein Leben beeinflusst haben. Wenn man mit entsprechenden Arzneien an diesen Ursprüngen ansetzt, kann man bei chronischen Erkrankungen noch viel verändern oder beeinflussen. So kann z. B. ein jahrelanger Kopfschmerz, der seinen Ursprung in einem lang zurückliegenden Unfall hat, durch Arzneien, die bei Folgen von Kopfverletzungen eingesetzt werden, auch noch nach Jahren verschwinden (vielfach in der Praxis erlebt). Oder ein Kind, welches vielleicht seit einer Impfung ständig sich wiederholende Erkrankungen hat, kann man durch eine homöopathische Arznei, die bei Folgen von Impfungen eingesetzt wird, auf den Weg der Genesung bringen. Es ist immer wieder ein großes Geschenk zu sehen, was sich bei Menschen verändern kann, egal auf welcher Ebene.

Die meisten großen berühmten homöopathischen Ärzte hatten sich ursprünglich die Aufgabe gesetzt, die Homöopathie zu widerlegen und sind so zu den bekanntesten Klassikern in der Geschichte der Homöopathie geworden, die weltweiten Ruhm erlangt haben. Wer einmal die Gesetze der Homöopathie, so wie sie Dr. Samuel Hahnemann in seinem Gesetzbuch „Das Organon der Heilkunde“ beschrieben hat, genau befolgt, kann die Homöopathie nicht widerlegen. Er kann sie nur mit großer Hochachtung anerkennen.

Impressum